drucken

Akupunkturausbildung entsprechend der DHV-Empfehlungen - 3 Wochen und 1 Wochenende



Themen


Wir bieten Hebammen und Geburtshelfer*innen einen soliden Einstieg in die Akupunktur in ihrem Berufsfeld – jenseits der rein symptomatischen Nadelung „nach Kochbuchart“, dennoch ohne die Chinesische Medizin umfassend studieren zu müssen.
Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett werden eingebettet in das ganzheitliche Verständnis der Chinesischen Medizin behandelt. Wir nutzen die Vorteile des Lernens im kleinen Klassenverband von maximal 16 Teilnehmer*innen und die der Anwesenheit beider Dozentinnen, um intensive und respektvolle Praxisübungen miteinander gewährleisten zu können. Die Inhalte der 4 Module bauen aufeinander auf. Hausaufgaben dienen der Verfestigung und Verknüpfung des Wissens, Wiederholungen anhand von Testfragen sind Übungsgrundlage für die schriftliche, mündliche und praktische Abschlussprüfung. Die Ausbildung entspricht den Empfehlungen des DHV – Sie erhalten nach Abschluss ein entsprechendes Zertifikat.
Die Kursinhalte im Einzelnen
• Einführung in die Diagnostik und die verschiedenen Therapiemethoden der Chinesischen Medizin
• Grundlagen und „Schätze“ der Chinesischen Medizin sowie die Wandlungsphasen (Elemente)
• Meridiankunde im Überblick, einzelne Hauptmeridiane, Organfunktionen und Punktekategorien
• Lokalisation, De Qi und Nadeltechnik der Akupunkturpunkte
• Kontraindikationen der Akupunktur und Moxibustion
• Ausgewählte chinesische Diagnosen mit Bedeutung für die Hebammenarbeit
• Anwendungen der Chinesischen Medizin bei BEL und Übertragung, unter der Geburt, bei Haltungs- und Einstellungsanomalien, bei Tonus- und Kraftproblemen sowie zur Plazentagewinnung
• Anwendung der Chinesischen Medizin im Wochenbett bei Stillstörungen, Stuhl-, Miktions-, Schlaf- und Bondingproblemen.
• Ernährung in Schwangerschaft und Wochenbett: Grundsätze aus chinesischer Sicht
• Einführung: Arbeit mit der Schwangerschaftsscheibe „Wanderung durch den Vorhimmel“




Referenten


Ruthild Schulze
Heilpraktikerin seit 1988. Praxisschwerpunkte sind Kinderwunsch sowie die Behandlung von Schwangeren, Babys, Kindern und Jugendlichen. Seit 1989 unterrichtet sie in Deutschland und der Schweiz Chinesische Medizin – seit 1994 entwickelte sie ein eigenes Konzept der „Chinesischen Medizin und Akupunktur für die Geburtshilfe“, das in über 100 Gruppen zur Anwendung kam. Sie veröffentlichte die Schwangerschaftsscheibe „Wanderung durch den Vorhimmel“ und das Kinderbuch “Line und Paul und Akupunktur“. Ruthild Schulze ist Gründerin des Fachbereichs “Chinesische Medizin für die Geburtshilfe” innerhalb der AGTCM.
Anne Welteke
Hebamme, Heilpraktikerin und Praxisanleiterin. Nach Teilnahme an unterschiedlichen Hebammen-Akupunkturkursen absolvierte sie 2003-2005 die „große“ Akupunkturausbildung bei ShouZhong in Berlin. Ihre Schwerpunkte sind seither neben der Arbeit im Geburtshaus Kassel die Chinesische Medizin bei allem, was ihr dabei „vor die Füße fällt“, sowie Externats-WeHen-Betreuung und Unterricht für Hebammen/ Geburtshelfer*innen in Chinesischer Medizin.




Termine & Orte


Klösterl-Apotheke Seminarräume,
Waltherstraße 27, Rückgebäude,
80337 München
07.-11. Oktober 2019
30. März - 03. April 2020
12.-16. Oktober 2020
09.-10. Januar 2021

Mo 14:30– 18 | Di - Do 9 – 18 | Fr 9 – 13 Uhr
Sa 13 - 18 | So 9 - 17 Uhr




Fortbildungsstunden





Kosten


Bei Anmeldung bis 07. Juli 2019: € 1680
Bei späterer Anmeldung: € 1845




Infos / Anmeldung


ABZ München, Institut für Aus-und Weiterbildung in Chinesischer Medizin:
089/21543094
info@abz-muenchen.org
www.abz-muenchen.org

Link zur Ausbildung: https://abz-muenchen.org/geburtshilfe
Link zur Anmeldung: https://abz-muenchen.org/anmeldung