drucken

120 Jahre Bayerische Verbandsgeschichte

 

Zu unserer Jubiläumsfeier fanden sich rund 100 Hebammen und Ehrengäste im Herzogssaal in Regensburg ein, um dieses Ereignis zu feiern. Ministerin Melanie Huml würdigte in ihrer Festansprache die Arbeit der Hebammen und blickte auf eine gute Zusammenarbeit mit dem BHLV zurück. Prof. Birgit Seelbach-Göbel, Präsidentin der DGGG erinnerte daran, dass die erste Berufsordnung für Hebammen 1452 in Regensburg geschrieben wurde. Als Präsidentin der DGGG initiierte sie Anfang des Jahres eine gemeinsame Stellungnahme mit den Hebammenverbänden zur Sicherstellung der klinisch geburtshilflichen Versorgung in Deutschland.

 

Huml, Mechthild, Astrid cut

StMin Huml und Astrid Giesen gratulieren der neu gewählten 1.Vorsitzenden Mechthild Hofner

 


Ulrike Geppert-Orthofer, Präsidentin des DHV sprach von der Bedeutung eines Hebammen Berufsverbandes und würdigte die Arbeit des BHLV in den letzten 120 Jahren. Ein weiteres Thema Ihrer Rede war die gegenwärtige Krise der Geburtshilfe in Deutschland.


Nach den Festansprachen gab Angela Nieting eine Einführung in die Poster Präsentation 120 Jahre Bayerische Hebammen Verbandsgeschichte und berichtete über Ihre Recherchearbeit. Danach gab ich einen Rückblick über meine 8 Amtsjahre.

 

Die Broschüre zur Geschichte des Hebammenverbands in Bayern finden Sie hier:

Broschüre 120Jahr Hebammenverband Bayern

 

Ehrenhebanmmenk


Dann durfte ich fünf 25 jährige Jubilarinnen, fünf 35 jährige Jubilarinnen und vier 50 jährige Jubilarinnen für ihre langjährige Tätigkeit als Hebamme ehren.

 

Ausstellung Annettekl


Mit einem Sektempfang wurde die Ausstellung der Bayerischen Verbandsgeschichte und die Ausstellung der Firma Gottlob Kurz eröffnet. Herzlichen Dank an Frau Kurz Mann, die uns wunderbare Exponate aus ihrem 125 Jährigem Firmenbestand zur Verfügung stellte und mit großem Wissen durch ihre Ausstellung führte.


Die musikalische Begleitung von David Rüll und Andreas Feyrer und der historische Herzogssaal sorgten für das passende Ambiente unserer Jubiläumsfeier. Nach dem Abendessen wurde ich nach acht Jahren von Susanne Weyherter und meiner Freundin, Hebamme und Kabarettistin Barbara Steininger mit viel Humor verabschiedet. Susanne überreichte mir eine Kiste mit Postkarten, die meine Wegbeleiterinnen geschrieben haben. Postkarten mit Weisheiten, guten Wünschen für meine Zukunft und mit viel Anerkennung für meine Arbeit als 1. Vorsitzende. Diese Schatzkiste werde ich gut hüten und als Kraftquelle für die Zeit nach dem BHLV nutzen. Herzlichen Dank für diesen tollen Abschied!

 

Party


Danach konnte es nun losgehen. DJ Mopedtobias erfüllte alle musikalischen Wünsche der Hebammen und es wurde so richtig abgetanzt!


Ich bedanke mich bei allen, die zum Gelingen dieses schönen Festes beigetragen haben.


Astrid Giesen