News

aus dem Landesverband...

Ein Fortbildungstag extra für die praxisanleitenden Hebammen

 

1. Erlanger Skills -Lab FachTag!

Ein Fortbildungstag extra für die praxisanleitenden #hebammen .
Hier zeigen Ihnen die Verantwortlichen des Studiengangs Hebammenwissenschaften von der Medizinischen Fakultät an der FAU Erlangen Ihre Wertschätzung und die hohe Bedeutung Ihrer Tätigkeit in der berufspraktischen Ausbildung der Studierenden.
Der Praxisanleiterinnen wird im berufspraktischen Teil des Studiums die besondere Schlüsselstelle zugewiesen.
Nur so können die Studierenden nach Ihrem Bachelorabschluss bestens ausgebildet ins #berufsleben starten.

Gleichzeitig sprach sich Mechthild Hofner, 1. VS des BHLVs sich dafür aus, dass noch mehr Kolleginnen sich in der Praxisanleitung engagieren sollen.
„Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die akademische Ausbildung mit zu gestalten. Sie können direkt ihren eigenen Erfahrungs- und Wissensschatz sowie Ihre wertvolle Hebammenkunst an „unseren Hebammennachwuchs“ weitergeben,“ warb unsere 1. Vorsitzende.

Abschließend bedankte sich M. Hofner im Namen des BHLV e.V. ausdrücklich bei den praxisanleitenden Hebammen für Ihre so wertvolle Arbeit.

M. Hofner wird auch in Zukunft Rund um das Thema Praxisanleitung, auch bei der dazugehörigen Fortbildungspflicht, weiter mit Informationen und Unterstützung zur Seite stehen.

Ein herzliches Dankeschön für die Einladung und die Organisation dieser wichtigen Fortbildungsveranstaltung geht an die beiden Initiatorinnen, Studiengangskoordinatorinnen Conny Enunwa- Krell und Sonja Sponsel.

Ein weiterer Dank geht an Herrn Prof. Dr. Beckmann, der diese Veranstaltung nicht nur möglich gemacht, sondern auch maßgeblich mit unterstützt hat.


#hebammen #zukunft #zusammen #schönsterberuf #wertvoll #love #baby

 


wichtige Mitteilung zur Verwaltung/Verwendung Ihrer Mitgliedsdaten

Seit November 2023 zieht der GKV-SV die Daten für die Abrechnung aus den Daten, die bei der ARGE IK Stelle hinterlegt sind.

Wichtig: bei Änderungen Ihrer Daten, wie Änderung der Adresse, des Familienstandes ( Hochzeit/Scheidung) oder auch der Bankverbindung melden Sie diese bitte dem DHV und der IK- Stelle. ( s. auch hierzu DHV-NL vom 3.11.2023 )

Die Änderungsmitteilungen als Downloadformular können via Email und Scan oder postalisch mit einem Einschreiben/Rückschreiben an den DHV gesendet werden. 

 

Bei Unklarheiten, treten Sie bitte mit der ARGE in Kontakt und beantragen eine Datenabfrage:

ARGE-IK: Kontaktformular (dguv.de)

 

Bitte beachten Sie auch folgendes zum SEPA-Lastschrift-Einzugsverfahren für den Mitgliedsbeitrag des DHV:

Ausreichende Kontodeckung, ansonsten verfällt dieses Sepa-Lastschrift-Mandat bereits bei einmaliger unzureichender Deckung.

Somit ist dem DHV in der Folge nicht mehr erlaubt, die Beiträge weiter darüber einzuziehen und es greift das Mahnverfahren des DHVs.

 

Daher sind folgende notwendige Maßnahmen einzuleiten:

  • direkt einen Überweisungsauftrag ausführen  

oder

  • umgehend das Sepa-Lastschrift-Mandat erneut erteilen

 


Eröffnungsfeier neuer Studiengang Uni Augsburg

"Der Beruf der Hebamme zählt zu den ältesten Frauenberufen. Unser Studiengang verbindet die Tradition mit der
Wissenschaft und ist dual ausgerichtet. Die enge Kooperation mit dem Universitätsklinikum Augsburg und seiner
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe ermöglicht einen wissenschaftlich fundierten Transfer von der Theorie
in die Praxis. Wir möchten als medizinische Fakultät so zukünftig unseren Beitrag leisten, die noch junge Wissenschaftsdisziplin
Hebammenwissenschaft in Forschung,Lehre und Praxis voranzubringen."
so hieß es im Einaldungsschreiben von Prof. Dr. Martina Kadmon,
Dekanin der Medizinische Fakultät der Universität zu Augsburg.

 

 Am 16. Oktober 2023 wurde der Start des Studienganges BA Hebammenwissenschaften an der Uni Augsburg feierlich eröffnet.

 

Nach der Begrüßung und Eröffnungsrede durch Prof. Dr. Martina Kadmon, Dekanin Medizinische Fakultät folgten die Grußworte von Prof. Dr. Klaus Markstaller, Ärztlicher Direktor Universitätsklinikum Augsburg und Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Präsidentin Universität Augsburg.

Anschließend stellte Prof. Dr. Christian Dannecker, Direktor Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe den neuen Studiengang vor.

Ein wichtiger Programmpunkt war das Podiumsgespräch zur Zukunft der Ausbildung und Ausübung des Hebammenberufes mit Susanne Arnold, Pflegedirektorin Universitätsklinikum Augsburg, Mechthild Hofner, Vorsitzende Bayer. Hebammenlandesverband, Annette Kluge-Bischoff, Studiengangsleitung und Charlotte Mittag, Studierende des ersten Jahrgangs

 

Damit gibt es nun 9 Studienstandorte mit primärqualifizierenden Studiengänge Hebammenwissenschaften in Bayern. Der ministerielle Drei-Stufenplan ist somit umgesetzt.

 

Bild/ Text: M.Hofner


Staffelübergabe in der Geschäftsstelle

Am  19. Oktober war es soweit, Ute Lossek tritt nun in ihr Amt als zweite Vositzende des BHLVs.  Bei der Amtseinführung wird in bestehende Prozesse und auch in laufende Projekte eingearbeitet. Es gibt viel zu tun. Vorallem passiert viel hinter den Kulissen.

Wir hoffen, dass der Sprung ins kalte Wasser nicht zu heftig wird und sich unsere neue 2. Vs schnell frei schwimmen wird, damit sie für euch, eure Themen und unser Team eine gute Bereicherung sein kann.

Liebe Ute, herzlich Willkommen im BHLV Team!

Wir wünschen dir einen guten Start und wir freuen uns, dass du bei uns bist!

 

 


Jour fixe zur Mitgliederversammlung am 18.09.2023

Es war uns eine große Freude, 116 Hebammen begrüßen zu dürfen, besonders auch unser Ehrenmitglied Frau Marianne Kerkmann, welches die weite Anreise aus dem hohen Norden nicht gescheut hat.

Das Tagungshaus war vollständig ausgebucht und Dank dem hervorrangendem Anmeldemanagement unserer Geschäfsstellenmitarbeiterinnen Frau  Marion Matura-Schwarz und Frau Isabelle Rupprecht, verlief dieses Procedere reibungslos.

-Ein herzliches Dankeschön an die beiden „ Feen“ unserer Geschäftstelle-

Ein großes Dankeschön auch an Sie, liebe Kolleginnen* für ihre zahlreiche Teilnahme und Ihr Interesse für berufspolitische und auch verbandsinternen Themen. Uns ist es immer ein großes Bedürfnis, Ihnen allen für Ihr berufliches sowie berufspolitisches Engagement als Kreissprecherin zu danken.

Wir, das ganze BHLV Team freut sich jetzt schon auf die zweitägige Mitgliederversammlung in 2024, die uns mehr Raum und Zeit für die grundlegenden Themen und vorallem für den inhaltlichen Austausch geben wird.

Wie bereits im Sommer schon angekündigt, standen Neuwahlen auf der Agenda. Wir suchten neue Kolleginnen* für das Amt der 2. Vorsitzenden und einer Gremienbeauftragten.

Die stimmberechtigten Mitglieder haben neu in die Ämter gewählt:

Vorstandsamt 2. Vorsitzende des BHLV e.V:  Frau Ute Lossek

Ute Lossek, Hebamme B.Sc., war Kreissprecherin in Würzburg, hat beim Aufbau der Würzburger Koordinierungsstelle mitgewirkt und hat zweimal an den Bundesdelegiertentagungen in Berlin teilgenommen. Sie wird Ihr Amt zum 16.10.2023 antreten und freut sich auf die Vorstandsarbeit und die Mitgliederbetreuung, insbesondere auf die  Zusammenarbeit mit den Kreissprecherinnen und Koordinierungsstellen.

Sie ist bei der diesjährigen BDT 2023 in Berlin mit dabei. 

 

Amt für Gremienbeauftragte München, Amt im erweiterten Vorstand: Frau Katja Mack

Nach dem die stimmberechtigten Mitglieder dem Antrag auf Wieder- Einführung und Besetzung des Amtes für Gremienbeauftrage München positiv abgestimmt haben, hat sich Frau Katja Mack spontan- initiativ dazu beworben und wurde von den Stimmberechtigten gewählt. Sie ist Kreissprecherin aus München und hat so kurze Wege, um die Gremienarbeit leisten zu können.

Der Vorstand sowie der erweiterete Vorstand gratulieren den neuen Verbandskolleginnen* recht herzlich und freuen sich auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit in dieser „Neu-Besetzung“.


Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt: alle Anträge, inclusive die Satzungsänderungsantrag ( u.a. Umsetzung des BDT Beschluss 2022 zur Änderung des Delegiertenschlüssels) wurden positiv abgestimmt.

Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten für die BDT 2023/2024

Gemäß des BDT Beschlusses 2022 und der akutellen Fassung der DHV Satzung wurden dann entsprechend des neuen Delegiertenschlüssels insgesamt 16 Delegierte und sieben Ersatzdelegierte gewählt. Von den Ersatzdelegierten werden zwei ebenfalls an der BDT in Berlin teilnehmen, allerdings ohne Stimmrecht. Die Mitnahme von Gästinnen* ist nicht mehr möglich.

Allen Delegierten* gratulieren wir ebenfalls zur Teilnahme an der BDT 2024.

 

Weitere Informationen zur Mitgliederversammlung können im aktuellen Newsletter nachgelesen werden und weitere MGV- Berichte von den Vorstandsfrauen werden in Kürze im Mitgliederbereich eingestellt.

 

 

Fotos: BHLV/Öffentlichkeitsarbeit

 

 


 


Landtagswahl 2023

Parteien: Beantwortung der Wahlprüfsteine des Bayerischen Hebammen Landesverband e.V. 

Der BHLV e.V. agiert parteipolitisch neutral. Die Veröffentlichung der Antworten zu den Wahlprüfsteinen stellt keinerlei Werbung für bestimmte Parteien dar und dienen ausschließlich der eigenständigen Meinungsbildung der Kolleginnen im BHLV e.V.

 

 

Die Linke: Elisabeth Osiander, Oberbayern

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNENMargarete Greber-Schmidinger, Referentin BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landesverband Bayern, München

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:  Gerhard Waas, Landtagskandidat

FREIE WÄHLER:  Landespressestelle Bayern-Team Pressestelle

SPD: BayernSPD

FDP: Frederic Schneider, FDP Bayern

CSU: Klaus Holetschek, MdL, bay. Staatsminister für Gesundheit und Pflege (Anmerkung 1.VS: Herr Staatsminister Klaus Holetschek hat Kenntnis davon, dass die Refinanzierung der Personalkosten durch das Pflegebudget natürlich für Geburtshilfe im Beleg-System irrelevant ist.)

 

 

Eine gute Ergänzung zur Landtagswahl ist folgender Live-Stream Wahlkampf Forum vom 25.
September 2023 im internationalen Presseclub München- Bayerische Krankenhausgesellschaft-Spitzenpolitiker:innen
antworten Klinikbeschäftigten.

 

 


Allen Grund zum Feiern...

Herzlichen Glückwunsch HebaVaria

Am 17.07. 2023 feiert HebaVaria ihr 5jähriges- Jubiläum.
1. Vs M. Hofner überbringt freudig Glückwünsche vom BHLV.

Mit Stolz blicken wir auf ein „Leuchtturmprojekt“ einer Hebammen-Koordinierungsstelle in München/ Bayern.

„Hier ist etwas Großartiges geschaffen worden und das ist möglich geworden, weil Hebammen sich zusammen geschlossen haben und gemeinsam dieses Projekt erarbeitet haben.“ Der Förderzweck des Förderprogrammes des Freistaates Bayern zur Sicherstellung der Hebammenversorgung ist hier „ par excellence“ umgesetzt worden und zusammen mit der finanziellen Förderung, der Stadt München und jetzt neu auch des LK München, ein hervorragendes Angebot von Hebammenhilfe für Familien entstanden“, so M. Hofner.

HebaWas....?
HebaVaria g.e.V. ist ein Verein gegründet von Hebammen für Hebammen. Seit 2018 arbeitet HebaVaria in
enger Kooperation mit dem Gesundheitsreferat München daran, die Arbeitsbedingungen der
Hebammen so zu verbessern, dass diese wieder mehr Zeit und Herz für die eigentliche Arbeit, die
Arbeit mit den Familien haben. 2023 folgte die Kooperation mit dem Landratsamt München, um
ihren Wirkungskreis im Münchner Umland zu erweitern

Was wird gefeiert?
Die deutliche Verbesserung der Versorgung der Familien durch Hebammen seit unserer Gründung.
sowie die Übernahme der Vereins-Schirmherrschaft durch unsere 3. Bürgermeisterin Frau Dietl.

Bild1: „geballte Hebammenpower“:
Das Gründungsteam von Hebavaria bestand aus ca 25 Hebammen, jetzt versorgen 170 Hebammen die Familien in Stadt und LK München


#hebammenfürhebammen  #nurgemeinsam  #zieleerreichen  #jedehebammezählt  #münchen

 

Text: HebaVaria/ BHLV
Fotos: BHLV
 


„Geburtshilfe im Spannungsfeld von Akademisierung und Krankenhausreform“

Parlamentarischer Abend des BHLV e.V. im Maximilianeum in München mit dem Thema

Im Jahr des Landtagswahlkampfes hat sich der erweiterte Vorstand des BHLV e.V. dazu entschlossen, erstmalig das Format des Parlamentarischen Abends zu nutzen, um das vordringlichste Thema der Hebammen derzeit, die Krankenhausreform und Ihre möglichen Auswirkungen für die Versorgung mit Hebammenhilfe an möglichst viele politische Verantwortungsträger gezielt richten und plausibel darstellen zu können.

Das Format des „Parlamentarischen Abends“ wurde in jüngster Zeit vom Deutschen Hebammenverband und vom LV Rheinland-Pfalz schon mehrfach genutzt.

Der Vorteil gegenüber dem bisherigen Format der Podiumsdiskussion im Wahlkampf:

wichtige Themen und Anliegen können hier einer breiteren Basis von politischen Mandatsträgern und Vertretern der Arbeitsebene präsentiert werden. Im Format Podiumsdiskussion kann zwar allgemein eingeladen werden, aber die Zielgruppe der politischen Verantwortungsträger hat sich immer auf die geringe Anzahl der Teilnehmer*innen de Podiumsdiskussion beschränkt: und das auf genau einem/einer Vertreter*der Landtagsfraktionen.

 

Lesen Sie hierzu die vollständige Pressemitteilung von 1. Vorsitzenden Hofner


Bayerische Energie Härtefallhilfe für Unternehmen

aktuelle Informationen aus dem Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Es gibt Neuigkeiten aus dem Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zum Thema   Härtefallhilfe für Unternehmen.

Die Bagatellklausel wurde auf 2000 € gesenkt, somit kann jetzt ein Antrag gestellt werden!

Diese Härtefallhilfe gilt klar für hebammengeleitete Einrichtungen ( HgE ) bzw.
Hebammen Praxen und Solo Selbständige, die die Bagatellklausel erreichen.

Alle weiteren Informationen dazu auf der Website des Bayerischen Staatsministeriums für
Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie


Welt-Hebammentag am 05.Mai 2023

BHLV- Aktion in Regensburg

Das BHLV Team plante heuer seine Aktion zum 5. Mai in Regensburg. In Zusammenarbeit mit dem Studiengang Hebammenkunde der OTH Regensburg und der Koordinierungsstelle Regensburg wurde ein Informationsstand "come together" mit und für andere Hebammenkolleginnen organisiert.

Am Vormittag hieß es erstmal für uns alle: die Schulbank drücken! Wir starteten in den Räumen der OTH Regensburg. Dort stellte Ricarda Luschtinez (2.VS) das BHLV- Team vor und informierte über die Strukturen und Aufgaben des Hebammenverbandes.

Ebenso wurde unsere Jung-Organisation, die JuWehen, den Studierenden näher erläutert, um die Verbandsarbeit noch schmackhafter zu machen bzw. sich berufpolitisch früh zu engagieren.

Die Studierenden gaben uns ebenso einen umfangreichen Einblick in ihren Studiengang.  In sogenannten  Sim- und Skill-Labs der OTH hatten wir, die BHLV- Hebammen einmal die Möglichkeit an Simulationspuppen gewisse Fähigkeiten zu testen.  Auch das gute alte "Phantom"  ist  in einem modernem Studiengang nicht weg zudenken :-)

Uns wird der sehr offene und herzliche Ausstausch mit den Studierenden in sehr schöner Erinnerung bleiben. Danke an euch für den schönen Tag in der Hochschule. Ebenso gilt ein herzliches Dankeschön an die Studiengangleitung Frau Prof. Dr. Barbara Fillenberg und Lehrkraft Frau Kerstin Hartman, MSc. OTH Regensburg.

Später am Mittag versammelten wir uns in der Innenstadt auf dem Neupfarrplatz in Regensburg für einen gemeinsamen Informationsstand zum Welthebammentag. Hebammen- Mit Expertise und Bauchgefühl

Zusammen mit den Studierenden und dem Team der Koordinierungsstelle Regensburg traten wir mit den Passanten in den offenen Austausch.  Hier gilt für die Organisation ein großes Dankeschön an das gesamte Team der Koordinierungstelle.

Eine an unserem Stand durchgeführte Studie: "Woran denken Sie, wenn Sie das Wort Wochenbett hören?"- ergab viele skurile, lustige aber auch schöne Antworten der Passanten.

 

Abschließed lässt sich sagen, jede Hebamme, ob altrechtlich oder schon akdemisch ausgebildet, ist eine von uns. Jede Hebamme zählt. An der Basis genauso wie in Gremien. Wir brauchen Hebammen mit Expertise und Bauchgefühl.

 

#unersetzbar #esistnichtegalwiewirgeborenwerden #aufdenanfangkommtesan #hebammenarbeit

 

Text und Bild: BHLV


Offizielle Petitionsübergabe durch Münchner Hebammen an die Stadtspitze

Internationaler Hebammentag - 5.Mai 2023 - Odeonsplatz - München

Petition "Für den Erhalt der Geburtshilfe Neuperlach am jetzigen Standort"

In München stand der internationale Hebammentag ganz im Zeichen der Petitionsübergabe des geburtshilflichen Teams der München Klinik Neuperlach an die Münchner Bürgermeister.

Bei strahlendem Sonnenschein und mit viel tatkräftigem Zuspruch und Hilfe durch die Münchner Kreissprecherinnen, des sich eigens für den Erhalt der Abteilung gegründeten Solikomitees, durch Hebavaria e.V., von den JuWehen der Katholischen Stiftungsfachhochschule, von Mother Hood und vielen weiteren Kolleginnen und UnterstützerInnen konnten wir unsere Petition "Für den Erhalt der Geburtshilfe Neuperlach am jetzigen Standort" mit 23.383 Stimmen an die Stadtspitze Münchens in Vertretung durch Anne Hübner, Stadträtin und Vorsitzende der SPD-Fraktion, übergeben.

Seit Mitte des letzten Jahres im geburtshilflichen Team der München Klinik Neuperlach bekannt geworden war, dass die MÜK die Standortverlegung der Gynäkologie und Geburtshilfe von Neuperlach und die Zusammenlegung der beiden Abteilungen Harlaching und Neuperlach auf dem Neubaugelände Harlaching plant, regte sich im Team Widerstand gegen diese Zentralisierungsmaßnahme.

Befürchtet sind durch die Verlegung der Abteilung ein Verlust der Qualität der gesamten geburtshilflichen Situation für München. Neuperlach kann bei ca. 1400 Geburten/Jahr eine Sectiorate von 15% Prozent vorweisen und ist mit Pasing zusammen die letzte verblieben Level IV-Abteilung in München. Da München vor allem am Stadtrand weiter wachsen wird und im Umland Münchens viele geburtshilfliche Abteilungen schließen oder bereits geschlossen haben, wird eine Verschlechterung der gynäkologischen und geburtshilflichen Versorgung vom Team und ihren UnterstützerInnen prognostiziert.

Auch die 1. Vorsitzende des BHLV, Mechthild Hofner, kam kurz vor der Veranstaltung auf dem Odeonsplatz vorbei und bekundete ihre volle Unterstützung bei dem Anliegen der Neuperlacher Kolleginnen. Stadrätin Anne Hübner nahm die Petition mit Wohlwollen und Verständnis entgegen, im 4.Quartal diesen Jahres wird der Münchner Stadtrat über die Zukunft Neuperlachs am jetzigen Standort entscheiden. Im Raum stehen eine befristete Erhaltung bis 2028, durch die Regierungsparteien Grüne und SPD bereits in deren Gremien abgestimmte Aussage. Jedoch will das Team der geburtshilflichen Abteilung MÜK Neuperlach sich weiterhin für einen UNBEFRISTETEN Erhalt einsetzen.

Folgt uns auf @geburtshilfe_neuperlach

Text und Bilder: Sisko Stenzel


Hebammen vom Netzwerk KE-OA

Aktionsstunde in Kempten

Die Allgäuer Hebammen Gruppe mit den Kreissprecherinnen Hanni Graf KF-OAL, Monika Mögele Unterallgäu und Brigitte Ewender Stellvertretung für KE veranstalteten mit der Unterstützung vom Hebammen Netzwerk KE-OA eine Aktionsstunde in Kempten am 05.05. unter dem Motto:

„Alle Fragen, eine Antwort – Hebamme“.

Mit vielen Luftballons, einem großen Transparent und einem Pavillon mit Infomaterial war die Veranstaltung gut sichtbar für alle Passanten,  Presse und Politik. 2 Bürgermeister der Stadt Kempten kamen vor Ort und nahmen die Anliegen der Hebammen war.

Unterstützt wurde die Aktion von der Schatzmeisterin vom BHLV Ingrid Notz und der Internationalen Hebammenbeauftragte vom DHV Judith Otter.

Text: I. Notz; Bild: M. Mögele


Gemeinsame Pressemitteilung

Bayerns Gesundheitsminister Holetschek und MdB Zeulner


Das Ende einer Ära-

Schließung der Hebammenschule und Frauenklinik in München

1.Vorsitzende, Mechthild Hofner, hielt am 30. September 2021 Abschlußrede zur Schließung der Hebammenschule und Frauenklinik Maistraße in München.

 

Erfahre hier mehr:  Geschichtlicher Rückblick auf die Entwicklung der Hebammenausbildung – im Kontext der Entstehung unserer berufsständischen Vertretung.


Hilfsangebote für geflüchtete Frauen und Kinder aus der Ukraine

Die Schwangerschaftsberatung im ebz hat jahrelange Erfahrung in der Beratung von geflüchteten Frauen während der Schwangerschaft und in den ersten Jahren der Kinder.

Auch ukrainische Frauen und Familien sind herzlich willkommen! Die ebz organisiert bei Bedarf kostenlose Dolmetscher*innen für die Beratung.

 

Beratung und Unterstützung für schwangere Frauen und Eltern von Babys

Die Schwangerschaftsberatungsstellen aus München und Umgebung bieten auch für Ukrainer*innen umfangreiche kostenlose  Information, Beratung und Begleitung an.  Wir helfen – ob zu praktischen Fragen rund um Schwangerschaft und Elternzeit, finanziellen Hilfen für die Babyerstausstattung, bei Anträgen und Formalitäten aber auch in Krisen rund um die Geburt oder bei einer ungeplanten Schwangerschaft!

Unter www.schwangerinmuenchen.de kann man sich über die umfangreichen Angebote informieren – auch auf ukrainisch!

 

Kontaktstelle: Evang. Beratungszentrum München e.V. (ebz), Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen

 

Teilen Sie die Hinweise auf die bundesweiten Hilfetelefone bei (sexualisierter) Gewalt und bei Schwangerschaft auf Ihren Accounts, damit Ukrainerinnen darauf aufmerksam gemacht werden.

 

 

Die DHV-Beauftragten für Stillen und Ernährung haben ein Dokument erstellt. Es enthält zum Einen das „Joint Statement of Ministry of Health of Ukraine, Unicef Ukraine and WHO Country Office in Ukraine Concerning Support Necessary to Ensure Proper Infant and Young Child Feeding in Ukraine” zum Anderen Informationen in englisch, ukrainisch und russisch für Stillende und für Menschen, die stillende Mütter in “schwierigen Situationen“ unterstützen.

Es ist  auf der DHV-Webseite zu finden:  

https://www.hebammenverband.de/services/arbeitshilfen-fuer-hebammen/hebammen-fuer-gefluechtete/linksammlung-zum-thema-stillen-und-fluechtlinge/

 

www.bayzent.de (Bayerisches Zentrum für Transkulturelle Medizin e.V. in München) bietet Dolmetscherdienste an.

 



JuWehen in Bayern

Wir sind eine große Gruppe aus jungen und werdenden Hebammen innerhalb des DHVs.

Viel Motivation, Ideen, Energie und der unbändige Wille, die Arbeit und Arbeitsumstände von Hebammen, kurz: unsere Zukunft, immer weiter zu verbessern, treiben uns an. Wir bauen auf die jahrelange Arbeit vieler vor uns auf, die aus eben dieser Vision heraus schon unglaublich viel geschaffen haben. Und nun rücken wir als junge Generation nach, um in diesem Anliegen gemeinsam aktiv zu sein und uns schon früh berufspolitisch einzubringen. Unsere junge Stimme sollte gehört werden!

Insbesondere setzen wir uns für die Bedürfnisse junger und werdender Hebammen ein, sowohl im DHV als auch nach außen. Dies ist auch in unserer Geschäftsordnung verankert:

“Ihre Vertreter*innen unterstützen Hebammen in Ausbildung, Studium und Berufsanfang, entwickeln berufspolitische und berufsfachliche Positionen und vertreten diese innerhalb des Verbandes und nach außen.” (§1 der Geschäftsordnung der JuWeHen)

Durch diesen Rahmen sind wir im DHV sichtbar und hörbar, können uns vernetzen, erste eigene berufspolitische Schritte wagen und die politische Arbeit des Verbandes beeinflussen. Denn es ist wichtig unsere eigene Zukunft mitzugestalten!

 

Kontakt für unsere Region 6 (Bayern):

Lena Korzendorfer (Sprecherin); Sabine Kühnhackl (Sprecherin)
Simone Freitag (Stellvertreterin)

Kontakt: region6@juwehen.de


BR-alpha Themenabend

Welchen Einfluss Hebammen auf unsere Gesellschaft haben

Mechthild Hofner zu Gast und im Gespräch zum BR alpha Themenabend.


Aktuelles

01

Einladung zur Kreissprecherinnentagung Digital am 14.03.2024

 

Kreistagung für München Stadt und Land im Landratsamt München am 17.April 2024

 

Kreistagung für Regensburg Stadt und Land am 18. April 2024

 

 

 

Weiterlesen
02

Unterstützen Sie im Rahmen einer Masterarbeit von Annika Grönefeld zum Thema Hautreinigung und Hautpflege von Neugeborenen oder Säuglingen an der Universität Osnabrück.

 

Sie führt eine Online-Umfrage unter Hebammen und Studierenden der Hebammenwissenschaften durch.

 

Weiterlesen
03

aktuelles aus dem Verband-

 

Neuer Newsletter im Mitgliederbereich ONLINE:

 

 

Weiterlesen
04

Seit Februar´24 gibt es unser neues Fortbildungsformat, die Hebammen-"ShortCuts“.

 

Premiere war am 06.02. mit 60 Teilnehmerinnen*, bisher unser größter Online-Fachtag.

 

Am 28.02. findet die nächste kurze Online-Fortbildung von 15.30 – 19.00 Uhr statt, diesmal dreht sich in den „ShortCuts“ alles um das Thema Wochenbett.

Wieder jeweils mit drei Referentinnen*. Hierbei erhältst du die Informationen im Vortragsformat und kannst anschließend deine Fragen stellen.

 

 

Auf geht´s, klick´ gleich weiter in unsere Fortbildungsangebot für das 1. Halbjahr 2024!

 

 

Weiterlesen
08

Am 16. Oktober 2023 wurde der Start des Studienganges BA Hebammenwissenschaften an der Uni Augsburg feierlich eröffnet.

Weiterlesen
09

HEBA-PÄD 2024 – 1. Konferenz zur pädagogischen Arbeit im Hebammenstudium

 

Markieren Sie sich heute schon den 10. Februar 2024 im Kalender.

An der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) findet die erste Konferenz HEBA-PÄD 2024 zur pädagogischen Arbeit im Hebammenstudium statt. Ausgerichtet wird sie von der Deutschen Gesellschaft für Hebammenwissenschaft (DGHWi) und dem Deutschen Hebammenverband (DHV) und richtet sich an diejenigen, die pädagogisch im Studium von Hebammen in Theorie und/oder Praxis tätig sind. Das Ziel ist die Förderung des Austauschs, der Vernetzung, Interaktion, Zusammenarbeit und der Forschung.

Im Programm erwarten Sie eine Keynote, eine Podiumsdiskussion, Workshops sowie Vorträge, Poster und Kurzvorträge.

Für die Teilnahme an der pädagogischen Konferenz wird ein…

Weiterlesen
010

Am 17.07. 2023 feiert HebaVaria sein 5jähriges- Jubiläum.

1. Vs M. Hofner überbringt freudig Glückwünsche vom BHLV.

 

Mit Stolz blicken wir auf ein „Leuchtturmprojekt“ einer Hebammen-Koordinierungsstelle in München/ Bayern.

Weiterlesen

Nach oben

Förderprogramm Geburtshilfe

Förderrichtlinie Geburtshilfe Bayern